Ästhetische Zahnheilkunde

Lächelnder Mund, Zähne zeigend

Ästhetische Zahnheilkunde beginnt in seiner einfachsten Form mit dem sogenannten „Bleaching“, dem Aufhellen von Zähnen. Wir erzielen dabei recht gute Ergebnisse mittels unseres Nd-YAG-Lasers. Liegen hingegen erhebliche Zahnfehlstellungen vor, die häufig nicht nur das Gleichmaß des Zahnbildes stören, sondern auch den Gesamteindruck des Gesichtes negativ verändern können, empfehlen wir zunächst eine Vorbehandlung durch die Methode der „Ganzheitlichen Kieferorthopädie“ an. Eine solche Vorbehandlung dauernd zwar einige Zeit länger, hat aber gleichzeitig den positiven Effekt Gesamteindruck und Gesundheitszustand – z.B. durch verbesserte Nasenatmung und Nebenhöhlenvergrößerung - positiv zu beeinflussen.

Für die Verbesserung der Ästhetik im Frontzahn- und vorderen Seitenzahnbereich verwenden wir überwiegend sogenannte „Veneers“. Dies sind dünne Keramikschalen, die mittels Adhäsivtechnik befestigt werden. Ansonsten arbeiten wir in der ästhetischen Zahnheilkunde ausschließlich mit Vollkeramik, die heute in allen Größenordnungen bei hervorragender Belastbarkeit möglich ist. Sollten nicht ausreichend Zähne für eine festsitzende Versorgung vorhanden sein, verwenden wir auf Wunsch Implantate aus Keramik, die neben ausgezeichneter biologischer Verträglichkeit selbst bei altersbedingten Zahnfleischrückgang noch eine zufrieden stellende Ästhetik bieten.

Gutes Aussehen hat in unserer modernen Gesellschaft einen hohen Stellenwert, den auch ältere Menschen zu schätzen wissen - schöne Zähne gehören dazu!